Der Sportler

Startseite Die aktuelle Seite als Druckversion (PDF)
Trennlinie

Heiner Geißler ist ein bekannter Gleitschirmflieger, Bergsteiger und Kletterer, fährt Ski, Mountainbike und joggt

Bestseller-Autor:
„Bergsteigen“ (dtv, Kleine Philosophie der Passionen, 1997)

   
seit 1954
1971–1982
Mitglied des Deutschen Alpenvereins
Vorsitzender der Sektion Mainz des Deutschen Alpenvereins
– Errichtung des Rheinland-Pfalz-Biwak und des
– Mainzer Höhenwegs auf dem Geigenkamm (Ötztaler Alpen)
   
1971–1977 als Staatsminister des Landes Rheinland-Pfalz zuständig für das Sportressort:
– das erste Sportförderungsgesetz in der Bundesrepublik Deutschland
– Errichtung des Rheinland-Pfälzischen Ski-Leistungszentrums in Oberjoch
   
1984 Mitglied des Pfälzerwald-Vereins e. V.
   
1990 Gleitsegelpiloten-Schein
   
1992
seit 1998
Gründer und 1. Vorsitzender,
Ehrenvorsitzender des
Südpfälzer Gleitschirmflieger Clubs e. V.

Dr. Heiner Geißler als Gleitschirmflieger
(Foto: © AP.)

   
seit 1997 Mitglied der Vereinigung der Pfälzer Kletterer e. V.
   
seit 1992
seit 2004
Gründer und Vorsitzender,
Ehrenvorsitzender des Kuratoriums Sport und Natur e. V.
(Zusammenschluss aller Natursportverbände auf Bundesebene)
   
seit 1996 Mitglied des 1. FCK
   
seit 2003 Schirmherr des Internationalen Bergfilmfestivals Tegernsee
   
seit 2008 Mitglied des Patronatskomitees der Stiftung UNESCO Welterbe
Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch
Erstes UNESCO Weltnaturerbe der Alpen

Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch
(v. l. n. r.: Dr. Heiner Geißler, Evelyn Binsack, Altbundesrat Adolf Ogi)

(Foto oben, v. l. n. r.: Stefan Glowecz, Dr. Heiner Geißler, Reinhold Messner, Günter Sturm)

 

[NACH OBEN] · [DRUCKVERSION] · [ZURÜCK]

© 2010–2015 Dr. Heiner Geißler. · Design: D. Köhler · [START] · [IMPRESSUM]